selfie-roundWer ich bin und was ich mache!

 

Ich bin Tobias Kerst und ich interessiere mich für Webdesign, Programmierung und Linux. Zur Zeit studiere ich an der HsKA Medien- und Kommunikationsinformatik. Privat gestalte ich Webseiten, informiere mich über die letzten Designtrends und lerne neue Konzepte kennen. Des weiteren möchte ich einen Überblick über meine bereits erlangten Fähigkeiten geben. Bei konkreten Fragen, kannst Du gerne Kontakt mit mir aufnehmen, oder mich in einem der vielen sozialen Netzwerken erreichen.


Programmiererfahrung

Ich habe damals über HTML den Einstieg in die Computerwelt gefunden und dann mittels JavaScript und später PHP erste Programmiererfahrungen gemacht.
Um dann richtig programmieren zu können, habe ich mich mit C++, Java, C# und Python auseinander gesetzt und konzentriere mich vorerst auf Java und C++, welche auch in meinem Studium relevant sind. Um die funktionale Programmierung besser kennen lernen zu können, setze ich mich zur Zeit auch vermehrt mit Scala auseinander.

Ansonsten probiere ich so viel wie möglich mit git zu arbeiten, schreibe alle möglichen Aufsätze ich LaTeX und mag mein Terminal.


Was ich bisher so gemacht habe

Um zu sehen, was ich bisher alles so gemacht habe, empfehle ich einen Blick in meine Projekte zu werfen. Hier findet man sowohl Texte die ich verfasst habe, als auch Webseiten und andere Sachen.

Außerdem kann man bei Github einige meiner Projekte sehen.


Gestaltung und Setup

Dadurch, dass ich erst über HTML und CSS zur Programmierung kam, war für mich die Gestaltung schon immer ein wichtiger Aspekt, wenn es um Funktionalität ging. Selbst bei kleinen Projekten habe ich auf ein gutes Layout geachtet und schnell gelernt, dass die Trennung von Design und Funktionalität extrem wichtig ist. Somit habe ich mit der Zeit auch viele Tools kennen gelernt, die mir bei der Gestaltung und Umsetzung von Projekten geholfen haben. Diese sollen hier teilweise aufgelistet werden.
Aber auch das Arbeiten auf Servern habe ich kennen gelernt und durch das stetige Benutzen eines Linux Computers vertiefen können, sodass Dinge wie SSH, Git und das Arbeiten in Vim (einer der besten Editoren) schon zum Alltag gehören.

Neben meinen Linux-Kisten habe ich ein 13″ Macbook, das mich fast überall hin begleitet und bisher einen sehr guten Job macht. Oft schließe ich einen Zweit-Monitor an, um produktiver zu arbeiten.